CvB Log Slogan

  • CvB Akademie - Wissen, was geht

    Die CvB-Akademie ist das führende Ausbildungsinstitut im Bereich der klassischen Homöopathik. Seit 1990 vermitteln wir den Studierenden umfassende homöopathisch-miasmatische Kenntnisse. Dabei leben und lehren wir nach dem Motto „Homöopathie – denn humane Heilkunst hat Vorrang“. Stimmen Sie dem zu? Dann freuen wir uns darauf, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen!

    weiterlesen

  • 1

Meisterkurs 2024 "Hormone - Moleküle der Gefühle"

 

Hormone - unsere wichtigen Botenstoffe

In den verschiedenen Lebensphasen eines Menschen spielen Hormone eine zentrale Rolle bei der Regulation des Körpers und des Wohlbefindens.
Diese Hormone sind verantwortlich für eine Vielzahl von Prozessen, angefangen von der Entwicklung im Mutterleib und der Geburt über die herausfordernde Zeit der Pubertät bis hin zur Bewältigung der Herausforderungen des Älterwerdens.
Hormonstörungen in diesen Lebensphasen können erhebliche Auswirkungen auf die physische und psychische Gesundheit haben. Das Erkennen dieser Störungen und ihre Behandlung ist von enormer Bedeutung, um die Lebensqualität zu erhalten und mögliche Komplikationen zu verhindern.
Die einzelnen Teile dieses Meisterkurses beschäftigen sich mit den verschiedenen Phasen des Menschen und zeigen Möglichkeiten der homöopathischen Behandlung auf.

 

Seminar - Reihe - Meisterkurs - online

 

23. und 24. Februar 2024 Meisterkurs Teil 1
Schwangerschaft - Wochenbett - Neugeborene und Kleinkinder

 

19. und 20. April 2024 Meisterkurs Teil 2
Pubertät

 

21. und 22. Juni 2024 Meisterkurs Teil 3
Midlife-Crisis der Männer

 

22. und 23. November 2024 Meisterkurs Teil 4
Wechseljahre der Frauen

 

23. und 24. Februar 2024
Meisterkurs Hormone - Moleküle der Gefühle - online - Teil 1

 

Schwangerschaft - Wochenbett - Neugeborene und Kleinkinder 

Dr. med. Friedrich Graf - Unfruchtbarkeit und Wochenbettstörungen
In diesem Seminar wird es mit dem Thema "Unfruchtbarkeit" um eine große Herausforderung unserer Zeit gehen. Denn schlagartig ist es mit der Zunahme der Sterilität, dem Rückgang der Geburtenrate (in 2022) und der Zunahme von Störungen in der Schwangerschaft deutlich geworden, dass es hier um Immunverletzungen geht, die zuletzt durch die mRNA-Injektion ausgelöst wurden. Geimpft und damit immunbeschädigt wird schon lange und das neben den vielen "modernen" sprich chemischen Konfrontationen.
Hier homöopathisch behandeln zu wollen, setzt Vorstellungen voraus, wie wir wieder immunologisch "gesund" und Frauen dann schwanger werden können.
Im zweiten Teil kommen Erkrankungen im Wochenbett zur Sprache, sowohl körperliche als auch psychische und wie diese homöopathisch beruhigt werden können.

 

Hebamme Anna Melchers - Schwangerschaft, Neugeborene und Schreikinder, Entwicklungsstörungen
Welche Pathologien können in der Schwangerschaft auftreten, auf was achte ich besonders bei der Anamnese von Schwangeren?
Im zweiten Teil geht es um die sogenannten Schreikinder. Welche Ursachen kann das haben? Der Übergang zu den Entwicklungsstörungen ist fließend, diese werden meist im ersten Lebensjahrsiebt bemerkt und wir können oft feststellen, dass Schäden schon in der Schwangerschaft, bei der Geburt oder im 1. Lebensjahr gesetzt werden.
Zu all diesen Themen werden wir Fälle und deren Verlauf besprechen

 

Seminarzeiten:

Freitag, 23. Februar 2024
17:30-19:00 Uhr und 19:30-21:00 Uhr
Dozent: Dr. med. Friedrich Graf

Samstag, 24. Februar 2024
9:00-10:30 Uhr, 
11:00-12:30 Uhr und 13:00-14:30 Uhr
Dozentin: Hebamme Anna Melchers

Unterrichtseinheiten: 10 UE, davon 2 Klinik.

 

 

19. und 20. April 2024
Meisterkurs Hormone - Moleküle der Gefühle - online - Teil 2

 

Pubertät 

HP Christoph Schlüter - Pubertät (und dazugehörende Krisen) und ihre homöopathische Begleitung
Die Pubertät ist eine Phase großer Veränderungen im Leben eines Menschen: unter dem Einfluss eines enormen Hormon-Cocktails verändern sich nicht nur die körperlichen Erscheinungsformen der beiden Geschlechter, sondern es kommt in dieser Zeit auch zu neuronalen Umbauprozessen im Gehirn des Heranwachsenden.
Das Ziel aller dieser Umstellungen ist die vollständige Reifung zum biologisch fortpflanzungs-befähigten Menschen, als auch, und in Bedingung dazu, die Ablösung vom bisher versorgenden Elternteil und das Hineinwachsen in die vollständige Autonomie eines Menschen.
Dass diese körperlich-emotionalen Reifungsprozesse nicht ohne Probleme und Konflikte ablaufen, versteht sich (fast) von selbst.
Typische Schwierigkeiten, die hier auftreten können, werden in diesem Seminar vorgestellt:

1.) Eine junge Heranwachsende mit Schwierigkeiten im Loslösungsprozess (DD: Carc., Ignatia, Muttermittel)
2.) Eine 15-jährige Pubertierende mit psycho-sozialen Schwierigkeiten in der Schule mit Liebesdramen, Mobbing und Ängsten. (DD: Schlangen, Spinnen)
3.) Ein 18-jähriger Schüler, der auf die „schiefe Bahn“ zu geraten droht (DD: die Drogen-artigen Arzneien).

Alle Fälle werden den Teilnehmern ausgehändigt (pdf-Datei) inclusive der Repertorisationen und Arzneimittelbilder.

 

HP Ilka- Dunja Timm - Pubertät - Wegen Umbau geschlossen

Störungen der körperlichen Entwicklung in der Zeit der Pubertät - Ursachen, Ausdruck und Behandlungsmöglichkeiten
Das Gehirn ist in der Zeit der Pubertät im Ausnahmezustand. Viele Umbauvorgänge werden durch die hormonellen Veränderungen ausgelöst.
Diese laufen leider nicht immer störungsfrei ab.
Die Umbauvorgänge betreffen die seelische wie auch die körperliche Entwicklung. Besonders die Störungen im Wachstum und ihre miasmatischen Bedeutung werden mein Vortragsthema sein. Durch die hormonelle Entwicklung laufen zum Teil extreme Wachstumsschübe ab. Daraus können Krankheitsprozesse entstehen wie beispielsweise die sogenannten aseptischen Knochennekrosen wie M. Osgood-Schlatter oder M. Perthes ebenso wie Skoliose oder M. Scheuermann. Fälle aus eigener Praxis dienen als Anschauungsbeispiele.

 

Seminarzeiten:

Freitag, 19. April 2024
17:30-19:00 Uhr und 19:30-21:00 Uhr
Dozent: HP Christoph Schlüter

Samstag, 20. April 2024
9:00-10:30 Uhr, 
11:00-12:30 Uhr und 13:00-14:30 Uhr
Dozentin: HP Ilka-Dunja Timm

Unterrichtseinheiten: 10 UE, davon 2 Klinik.

 

21. und 22. Juni 2024
Meisterkurs Hormone - Moleküle der Gefühle - online - Teil 3

 

Midlife-Crisis der Männer

HP Christine Mangold - Die Nebenniere – der Motor des Körpers

Die Nebenniere ist ein winziges Organ, das jeweils beidseits oberhalb der Nieren liegt. Es ist eine der Haupthormondrüsen in unserem Körper und produziert unter anderem das lebenswichtige Hormon Cortisol und DHEA als wichtigen Gegenspieler und zur Erhöhung der Stresstoleranz.
Doch jedes System hat seine natürlichen Grenzen.
Was kann passieren, wenn hier der Ausgleich fehlt? Dies soll auch anhand eines Fallbeispiels verdeutlicht werden.

 

HP Godehard Rohde-Schubert - Die Midlife-Crisis bei Männern 
Eine Krise in der Lebensmitte, etwa vom 35. bis zum 55. Lebensjahr, die von Unsicherheit, Angst, Erschöpfung, Reizbarkeit und einer Vielzahl körperlicher Symptome begleitet sein kann, wird oft als Midlife-Crisis bezeichnet. Grundsätzlich ist die Midlife-Crisis keine Erkrankung, sondern eher eine Lebens- oder Sinnkrise, die aber zu einem Burnout, einer Depression oder Angsterkrankung führen kann. Der Verlauf kann sehr unterschiedlich in den Symptomen und ihrer Ausprägung sein, auch im Vergleich von Frauen und Männern.
Bei Männern ist häufiger das oft verdrängte Gefühl der Angst, Verunsicherung und Frustration ausgeprägt. Wichtige Entscheidungen im Leben sind bereits gefällt (Beruf, Partnerschaft, Familie etc.) oder aber Alternativen können aufgrund von Alter oder Lebensumständen nicht mehr gewählt werden. Der Eindruck, sich in einer Sackgasse festgefahren zu haben oder den Anforderungen von Beruf, Partnerschaft und Familie nicht mehr gewachsen zu sein oder aber einer ungewissen Zukunft gegenüberzustehen, kann entstehen.
Da Männer über ihre Probleme in ihrem sozialen Umfeld in der Regel weniger sprechen und dadurch weniger Entlastung erfahren, können Reizbarkeit, Aggressivität, oder Rückzug und soziale Isolation die Folge sein.
Biologische Alterungsprozesse und hormonelle Veränderungen (die sog. Andropause im Unterschied zu der Menopause bei Frauen) führen im engen Verbund mit der genannten emotionalen und geistigen Krise zu einer breiten Palette körperlicher Beschwerden: sie reicht von Kopfschmerzen, Migräne, Herz-/Kreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen über sexuelle Probleme bis hin zu den Folgen von Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit.
In dieser Fortbildung sollen die Möglichkeiten der Beratung in unseren Praxen, der homöopathischen Behandlung einschließlich der Materia Medica aufgezeigt werden.

 

HP Ralf Blume - Midlife-Crisis der Männer
Leider ist die hormonelle Umstellung bei Männern in der „Blüte ihrer Jahre“ selten ein Thema in der Literatur oder in Fortbildungen und Kursen. Dabei kann es auch hier zu starken Veränderungen kommen – körperlich und geistig! In unseren Praxen sind diese Veränderungen nicht immer ganz klar zu erkennen. Oft verstecken sie sich hinter Symptomen wie Wesensveränderungen, dem Wunsch nach Veränderung oder beginnenden körperlichen Beschwerden.

In diesem Vortrag möchte ich Ihnen wichtige homöopathische Arzneien vorstellen, die auf die hormonellen Veränderungen besonders beim Mann Einfluss nehmen können. Außerdem möchte ich den miasmatischen Hintergrund dieser Entwicklung beleuchten.

 

Seminarzeiten:

Freitag, 21. Juni 2024
17:30-19:00 Uhr und 19:30-21:00 Uhr
Dozentin: HP Christine Mangold

Samstag, 22. Juni 2024
9:00-10:30 Uhr und 11:00-12:30 Uhr
Dozent: HP Godehard Rohde -  Schubert
13:00-14:30 Uhr
Dozent: HP Ralf Blume

Unterrichtseinheiten: 10 UE, davon 2 Klinik.

 

 

22. und 23. November 2024
Meisterkurs Hormone - Moleküle der Gefühle - online - Teil 4

Wechseljahre der Frauen

HP Carola Huber - „Was wechselt denn...?!“
Es ist geradezu undenkbar, dass unser Meisterkurs „Hormone – Moleküle der Gefühle“ ohne das Thema Wechseljahre der Frauen abgeschlossen wird.
Diese überaus spannende Lebensphase im Leben einer jeden Frau ist gekennzeichnet durch die Hormonumstellung – im Zuge dessen kann es zu zahlreichen möglichen Auswirkungen kommen.
Muss das zwangsläufig so sein oder können die Jahre zwischen dem 40sten und dem 55sten Lebensjahr auch beschwerdefrei und sorglos verlaufen?
Phasen hormoneller Umbruchzeiten wie auch die Pubertätsjahre sind oft von verschiedensten Beschwerden begleitet. Was kann ich tun, um möglichst aktiv und gesund durch diese überaus wichtige Zeit zu kommen?
Mithilfe der miasmatischen Herangehensweise und den passenden homöopathischen Arzneien kann es oft schon viel früher gelingen, das dahinter liegende Miasma als Wurzel des individuellen Symptomenbildes zu erreichen.
Ich lade Sie ein, mit mir gemeinsam einen analysierenden Blick auf eventuelle Gegebenheiten in diesen Jahren zu werfen - wechseln wir einfach die Blickrichtung und erkennen das große Potenzial und die Chancen, die diese Lebensphase für uns bereit hält.

 

Dr. med. Friedrich Graf - Wechseljahre der Frau
Um die Jahrtausendwende kamen zwei große Studien, die bewiesen, dass Hormongaben und speziell Östrogene und Gestagene zur Beeinflussung von Beschwerden in dieser Wechselzeit den Frauen nur  Schaden zufügen.
Das gilt auch heute noch, auch wenn mit kürzeren Anwendungszeiten wieder geworben wird.  Es genügen pflanzliche und besonders erfolgreich homöopathische Arzneien, um den Frauen den Übergang in eine neue natürliche Lebensphase zu erleichtern.  Damit lassen sich nicht nur lästige Symptome beruhigen, vielmehr besteht der Gewinn vielfach in einem Zuwachs an Selbstvertrauen zu neuen Aktivitäten.
Das soll mit Fallbeispielen vorgestellt werden.

 

Seminarzeiten:

Freitag, 22. November 2024
17:30-19:00 Uhr und 19:30-21:00 Uhr
Dozentin: HP Carola Huber

Samstag, 23. November 2024
9:00-10:30 Uhr, 
11:00-12:30 Uhr und 13:00-14:30 Uhr
Dozent: Dr. med. Friedrich Graf

Unterrichtseinheiten: 10 UE, davon 2 Klinik.

 

Die Dozenten:

 

Dr Friedrich Graf

Dr. med. Friedrich Graf, geboren 1949, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Er führt eine Praxis für Allgemeinmedizin mit den Schwerpunkten Homöopathie, Schwangerschaft, Geburt und Gynäkologie. Beruflicher Werdegang: Medizinisches Staatsexamen 1976, anschließend Tätigkeit in verschiedenen Kliniken im Bereich Chirurgie und Gynäkologie/Geburtshilfe, niedergelassen seit 1983.  Akupunkturstudium. Seit 1976 Ausbildungen in Homöopathie, u.a. bei Dorsci, Künzli, Vitoulkas und Scholten.
Veröffentlichungen zum Thema Impfen sowie Homöopathie und Gesunderhaltung, www.sprangsrade.de
Vielfältige Vortrags- und Weiterbildungsarbeit im Bereich Homöopathie, Gynäkologie und Geburtshilfe.



HP A.Melchers

Anna Melchers, Hebamme
geboren 1956 in Heidelberg, führt eine eigene Praxis für Klassische Homöopathie seit 2000
Hebammentätigkeit mit Haus- und Klinikgeburten bis 2004, Hebammentätigkeit in der Vor- und Nachsorge bis 2022
Homöopathie - Aus- und Fortbildungen u.a. bei Henny Heudens und Prafull und Ambrish Vijayakar
SHZ-zertifiziert als Homöopathin, Dozentin und Supervisorin, www.anna-melchers.de



 

HP Christoph Schlueter

HP Christoph Schlüter
geboren 1967, Heilpraktikerausbildung 1991 bis 1993, seitdem Beschäftigung mit der Homöopathie
Fortbildung u.a. beim "Homöopathie-Forum" in Gauting, Dr. Andreas Richter, Karl-Josef Müller, Henny Meudens-Mast, 
M. Mangialavori, M. Yakir.
Über 20 Jahre lang Dozent an HP-Schulen für schulmedizinische Themen und Ausbildungsreihen in Klassischer Homöopathie.
Eigene homöopathische Praxis seit 1996 in Weingarten (Landkreis Ravensburg



HP Ilka Dunja Timm

HP Ilka-Dunja Timm, geboren 1957
Homöopathie-Ausbildung: 1992 bis 1995 Vollzeitausbildung zur Heilpraktikerin, 1995 bis 1998 Clemens von Böninghausen - Akademie für Homöopathik, Wolfsburg. 1997 Einwöchiges Intensivseminar in Gwatt (Schweiz, Samuel Hahnemann Schule) "Miasmen" mit Yves Laborde. Seit 1995 arbeite ich in eigener Praxis für Klassische Homöopathie in der Nähe von Hamburg. Schwerpunkte meiner Tätigkeit sind einerseits die Behandlung von Kindern und Erwachsenen und andererseits die Weitergabe von Wissen über die Homöopathie.
BKHD-qualifiziert, Autismus - CEASE Therapeutin (Complete Elimination of Autistic Spectrum Expression).



christine mangold neu

HP Christine Mangold
Heilpraktikerin
Geboren 1964 in Aalen. Absolventin der CvB-Akademie Kurs J. Krankenschwester für Anästhesie- und Intensivmedizin. Praxistätigkeit seit 2004. Vortragstätigkeit seit 2003. Akademieleitung der CvB-A von 2018 bis 2022.
Buchautorin: „ADHS – Krankheit oder Modediagnose unserer Zeit“, 2007. Leitung von Arbeitskreisen und Supervision. 
www.praxis-christine-mangold.de



rhode neu

HP Godehard Rohde-Schubert, geboren 1956 in Berlin
Hat durch seine eigene chronische Erkrankung Kontakt zur Homöopathie bekommen. Daraufhin Ausbildung zum Heilpraktiker,
Absolvent der CvB Kurs A mit den Lehrern Gerhard Risch und Yves Laborde. Parallel dazu Hospitation in einer homöopathischen Praxis. Seit 1992 in eigener homöopathischer Praxis tätig. Er zeigte Interesse an verschiedensten Richtungen in der Homöopathie, die Miasmatik blieb jedoch immer ein wichtiges Element in seiner Tätigkeit.
Er ist verheiratet, hat 2 Töchter und 2 Enkelkinder und lebt mit seiner Frau und Hund in der Nähe von Osnabrück



ralf blume neu2

HP Ralf Blume, Heilpraktiker, geboren 1963, Ralf Blume praktiziert seit 1994 in eigener Praxis.
Als gefragter Dozent referiert er bei verschiedenen Heilpraktiker- und Homöopathieverbänden im gesamten
deutschsprachigen Raum. Seit 2005 ist er Dozent an der Clemens von Bönninghausen-Akademie,
deren Studienleitung er seit 2012 ausübt. Er ist ein versierter Kenner der miasmatischen Homöopathik
und verfügt über umfangreiche Materia Medica-Kenntnisse.



hp carola huber neu 1

HP Carola Huber, Heilpraktikerin, geboren 1964
Carola Huber ist in eigener Praxis in München seit 2002 ausschließlich
antimiasmatisch – homöopathisch tätig. Absolventin der CvB – Akademie Kurs L
Qualifizierte Homöopathin des BKHD, CvB und BKHD Supervisorin
Dozentin an der CvB – Akademie in Wolfsburg und in Aalen und seit 2023 CvB-Akademieleiterin.

 

 

 

Seminargebüren pro Wochenende:

Normalpreis: 185,-€
Ermäßigt:      155,-€ (für CvB-Mitglieder und Mitglieder der dem BKHD angehörenden Vereine)

Weitere Informationen und Anmeldung: 

CvB-Gesellschaft - Verwaltung 

Tel.  +49 (0) 6032 - 93 58 447

Fax: +49 (0)6032 – 93 58 449

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir setzen in unseren online-Angeboten die Plattform "Zoom" ein. Hier können Sie die Datenschutzhinweise im Umgang mit "Zoom" einsehen.
Mit Ihrer Anmeldung geben Sie Ihr Einverständnis, an dem Seminar über "Zoom" teilzunehmen.

Telefonzeiten der Verwaltung:

Montag - Freitag von 19:00 - 21:00 Uhr

Haben Sie Fragen - Frau Jäger-Glenk hilft Ihnen gerne weiter.

>> Online-Anmeldeformular

>> Direktbuchung - CvB Mitglieder 

>> Direktbuchung - CvB Gäste 

 

 

 

header wald

Kontaktieren Sie uns!

Clemens von Bönninghausen-Gesellschaft  für Homöopathik e.V.

Verwaltung:

Frau Corinna Jäger-Glenk
Tulpenweg 1
D - 61231 Bad Nauheim

Telefon: +49 (0) 6032 - 93 58 447
Telefax: +49 (0) 6032 - 93 58 449
E-Mail: verwaltung@cvb-gesellschaft.de