Spendenaufruf

 

Ein Aufruf von Barbara Wiehn

 

Liebe Freundinnen der CVB
Liebe Freunde der der CVB
Liebe Mitglieder der CVB 

Ein für uns Homöopathen und die Homöopathie neigt sich ein turbulentes Jahr dem Ende zu.

Die aktuelle Situation zur Lage der Homöopathie wird uns die Zukunft nicht leichter machen.

Ein scharfer Wind weht, von Seiten der Politik und Homöopathie-Gegnern; die mit allen Mitteln vorgehen um diese wunderbare Therapieform, Menschen sanft begleiten und heilen zu können, uns entgegen.

Viele Umwälzungen finden aktuell statt und werden uns auch in die Zukunft begleiten.

Aus diesem Grund ist es wichtig eng zusammen zu rücken und unseren wunderschönen Berufsstand zu beschützen und zu verteidigen.

Leider arbeiten die einzelnen Verbände unter anderem auch die CVB-Akademie, der wir alle eine wunderbare Ausbildung verdanken immer öfter defizitär.

Mit der Vermittlung von wertvollem Wissen; an uns weiter gegeben von exzellenten Lehrern und überzeugten Homöopathen, haben wir ein Werkzeug in die Hand bekommen, mit viel Sicherheit und entsprechender Leidenschaft Mensch und Tier helfen zu können, wo die Schulmedizin schon lange an ihre Grenzen gestoßen ist.

Es gibt nicht viele Schulen und Möglichkeiten zur Weiterbildung im Bereich Miasmatik mit dieser enormen Bandbreite an Wissensvermittlung, um im Sinne Hahnemann´s „sanft und dauerhaft zu heilen“.

Hier hat uns allen die CVB - Akademie ein einzigartiges Werkzeug zur Hand gegeben, den Blick zu schärfen und gute Homöopathen aus uns zu machen.

In stürmischen Zeiten wird ein Zusammenrücken und gegenseitiges Unterstützen immer wichtiger.

Gute externe Referenten die im miasmatischen Sinn der CVB Wissen vermitteln, haben sehr hohe Honorar Forderungen.

Auch Inserate in entsprechenden Zeitschriften haben ihren Preis.

Die Teilnehmerzahlen bei den Fortbildungen sinken und die Anmeldungen für die 3-jährige Ausbildung halten sich in bescheidenem Rahmen.

Im Vergleich zu anderen Heilpraktikerschulen kann die CVB „nur“ Homöopathie und nicht andere Therapieformen anbieten. Wir müssen unseren Grundsätzen treu bleiben.

Ein weiterer Grund der vorstellbar ist: Homöopathie ist geistige Schwerstarbeit. Auf Grund des großen nötigen Wissen und dem Gegenwind aus der Politik scheuen sich viele diesen anstrengenden und doch so schönen Weg zu beschreiten.

Nun sind wir CVB-ler gefragt und ich wage zu sagen gefordert, etwas von dem zurück zu geben, was wir in großem Maße im Rahmen unserer Ausbildung erhalten haben.

Gemeinsam können wir etwas bewegen und gemeinsam können wir dafür sorgen spannende Referenten zu finanzieren und die CVB wieder in den Blickpunkt zu rücken den sie verdient.

 

Wie schaffen wir diesen Weg gemeinsam?

Indem jedes Mitglied die Bereitschaft zeigt, einen kleinen Obulus, im Rahmen seiner persönlichen finanziellen Möglichkeiten, in Form einer Spende für die Honorare externer Referenten und Werbemassnahmen zu leisten.

Wir würden uns von ganzem Herzen wünschen, mit Eurer/ihrer Hilfe noch viele Jahre die Qualität der CVB aufrecht zu halten.

Nur gemeinsam sind wir stark. Diese Gemeinsamkeit und dieser Zusammenhalt ist aktuell dringend nötig.

Lasst uns gemeinsam den Weg von konsumieren in agieren beschreiten.

WIR ALLE WERDEN DIESE BEREITSCHAFT ZUR HILFE mit Sicherheit in Form von spannenden Themen und Fortbildungen zurück bekommen.

Nun möchte ich mein Anschreiben mit folgendem Zitat beenden:

 

Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt hat.

Jean de La Bruyère
französischer Schriftsteller (1645 - 1696)

 

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen allen eine besinnliche restliche Adventszeit, ein warmes freudvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2020. 

mit herzlichen Grüßen

Barbara Wiehn

(Eure leidenschaftliche Tierhomöopathin, die Dank der CVB erleben darf, Grenzen zu sprengen und viele Tierbesitzer und ihre Lieblinge damit gesund und glücklich zu machen.)

 

Link zur Spendenplatform: 

https://www.betterplace.me/hilfe-fuer-die-cvb-gesellschaft 

 

Wer kein PayPal Konto benutzt kann natürlich auch Spenden: 

Stichwort: Hilfe für die CvB-Gesellschaft 

Bankverbindung: 

IBAN: DE30 2505 0000 0025 3380 88 

BIC: NOLADE2HXXX

 

 

 

 

 

 

Homöopathie, Ausbildung, Homöopathie-Ausbildung, Homöopathieausbildung, Homöopathie-Schule, Schule, Akademie, Fachausbildung, Fortbildung, Weiterbildung, Schulung, CVB-Akademie, Clemens von Bönnighausen Akademie