Frühjahrsfachtagung 2020 

 

8. - 10. Mai 2020  in Wolfsburg 

 

"...auf die Nerven…" – Homöopathische Begleitung neurologischer Zustände

 

Neurologische und psychische Erkrankungen sind weltweit auf dem Vormarsch. In den nächsten 25 Jahren werden sich Nervenerkrankungen verdreifachen. Auch leiden immer mehr Menschen unter chronischen Schmerzen.

Wie kann eine homöopathische Begleitbehandlung aussehen, in konkreten Fällen von Borreliose oder Epilepsie. 

  • Borreliose - Angst vor der Natur?
  • Epilepsie und ihre homöopathische Behandlung
  • Materia- Medica- Vergleich, kleine Arzneien, miasmatische Hinweise 

 

Borreliose

Mediziner bezeichnen die Borreliose als Multisystemerkrankung, weil sie verschiedene Organe (auch gleichzeitig) befallen kann. Borrelien sind Meister der Tarnung und können fast jede Krankheit nachahmen. Sie entziehen sich dem Abwehrsystem, sogar Antibiotika sind oft machtlos. 

Die klassische Homöopathie ist hier für viele Patienten inzwischen eine echte Alternative und soll anhand von Fallbeispielen aufgezeigt werden.  

 

Referentin: HP Christine Mangold

Akademieleiterin der CvB Akademie

Heilpraktikerin

Geboren 1964 in Aalen. Absolventin der CvB-Akademie Kurs J. Krankenschwester für Anästhesie- und Intensivmedizin. 

Praxistätigkeit seit 2004. Vortragstätigkeit seit 2003. 

Akademieleitung der CvB-A seit 2018

Buchautorin: „ADHS – Krankheit oder Modediagnose unserer Zeit“, 2007. Leitung von Arbeitskreisen und Supervision. 

 

 

Epilepsie und ihre homöopathische Behandlung 

Epilepsien gehören zu den häufigsten chronischen Krankheiten des zentralen Nervensystems.

In der klassisch-homöopathischen Praxis stehen wir immer wieder diesen Erkrankungen als Haupt – oder Nebenbeschwerde gegenüber. 

Worauf muss bei der - meist längeren - homöopathischen Behandlung geachtet werden? 

Wie ist das bei Kindern mit Epilepsie durch angeborene Erkrankungen, wie mit den Antikonvulsiva?

Mit der homöopathischen Therapie sind deutliche Besserungen dieser Anfallsleiden - z. T. auch Ausheilungen - möglich.

Im Besonderen werden Fälle aus der eigenen Praxis vorgestellt, welche über einen längeren Zeitraum homöopathisch behandelt wurden, die Möglichkeiten und auch Schwierigkeiten aufzeigen. Verschiedene Herangehensweisen (Causa, miasmatisch, symptomatisch, Gemüt, etc.) und Strategien sind meist notwendig und werden erörtert. 

 

Referent: HPJörg Buschmeier

Heilpraktiker 

Geboren 1966 in Lemgo. Absolvent der CvB-Akademie Kurs A.

Eigene Praxis für klassische Homöopathie seit 1991 in Bremen.

Dozententätigkeit für klassische Homöopathie und klinische Fächer seit 1995 an verschiedenen Heilpraktikerschulen.

BKHD zertifiziert und CvB Supervisor.

CvB-Gastdozent bei Fachfortbildungen seit 2005, seit 2014 Akademie-Dozent. Akademieleiter der CvB-Akademie von 2015 -2018.

 

 

Materia- Medica- Vergleich, kleine Arzneien, miasmatische Hinweise 

Referent: HP Ralf Blume

Ralf Blume praktiziert seit 1994 in eigener Praxis.

Als gefragter Dozent referiert er bei verschiedenen Heilpraktiker- und Homöopathieverbänden im gesamten deutschsprachigen Raum.

Seit 2005 ist er Dozent an der Clemens von Bönninghausen-Akademie, deren Studienleitung Herr Blume, seit 2012 ausübt.

Er ist ein versierter Kenner der miasmatischen Homöopathik und verfügt über umfangreiche Materia Medica-Kenntnisse.

 

 

 

 

Veranstaltungsort:

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Robert-Koch-Platz 5

38440 Wolfsburg

 

Vortragszeiten:

Freitag 15:30 - 21:00 Uhr Borreliose - Angst vor der Natur?

Samstag 09:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 18:45 Uhr - Epilepsie und ihre homöopathische Behandlung

Sonntag 08:30 - 12:00 Uhr - Materia- Medica- Vergleich, kleine Arzneien, miasmatische Hinweise 

 

Seminargebühren:

Normalpreis: 280 € 

Ermäßigt: 250 €  (für Mitglieder der dem BKHD angeschlossenen Vereine, CvB-Mitglieder und Mitglieder der Vereine vom HBB)

 

Ärztliche Leitung:

Karl Kuchenbecker, Facharzt für Gynäkologie, Witten 

Diese Fachfortbildung umfasst 19 Unterrichtseinheiten Homöopathie und Klinik.

 

Informationen & Anmeldung:

Clemens von Bönninghausen-Gesellschaft für Homöopathik e.V.

Tulpenweg 1, 61231 Bad Nauheim

Telefon: +49 (0) 6032 - 93 58 447

Fax:       +49 (0) 6033 - 93 58 449

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Telefonzeiten der Verwaltung:

Montag - Freitag von 19:00 - 21:00 Uhr

Haben Sie Fragen - Frau Jäger-Glenk hilft Ihnen gerne weiter.

 

 

>> Online-Anmeldeformular

                                                                                                                                                    

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

LEBENDIGES WISSEN FÜR EINE HUMANE HEILKUNST

 

 

 

 

 

 

 

 

Homöopathie, Ausbildung, Homöopathie-Ausbildung, Homöopathieausbildung, Homöopathie-Schule, Schule, Akademie, Fachausbildung, Fortbildung, Weiterbildung, Schulung, CVB-Akademie, Clemens von Bönnighausen Akademie