Sonderseminar  - Säuglings- und Kleinkindentwicklung

 

Störungen und Verzögerungen der Säuglings- und Kleinkindentwicklung in der homöopathischen Praxis.

 

26. - 28.1.2018

 

Wer in seiner Praxis mit Kindern zu tun hat, ist häufig mit Entwicklungsverzögerungen konfrontiert. Für die Behandlung von Schreibabys und Kindern mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen ist es elementar, die Symptome für eine gestörte oder verlangsamte Entwicklung zu erkennen und zu behandeln.
Aber auch bei anderen Behandlungsanliegen, wie Schlafstörungen, Enuresis, Infekthäufung oder bei Krankheiten des atopischen Formenkreises, sind es nicht selten die spezifischen Entwicklungssymptome, die bei der Arzneimitteldifferenzierung helfen.

 

Seminarinhalte

Klinischer Schwerpunkt:

·       die ungestörte psychomotorische Entwicklung des Säuglings

·       Risikofaktoren, Warnsymptome, Grenzsteine und Ausprägungen einer gestörten Entwicklung

  • Praktische Untersuchung des Babys und Beurteilung des Befundes in der homöopathischen Praxis (mit Übungen im Seminar)
  • physiologische Fremdreflexe: ihre Waltezeit, ihre Bedeutung

·       Tonusbeurteilung, Erregungszustände, Apathie, Asymmetrien (KISS, TAS etc.)

 

Homöopathischer Schwerpunkt anhand von Fallbeispielen:

  • Strategien für die homöopathische Behandlung
  • Umsetzung des Befundes in das Repertorium und die Materia Medica

·       Und wenn aus dem Baby ein Kind wird? Aufrichtungsmängel, sensomotorische Dysfunktion, Verhaltensauffälligkeiten und Lernprobleme als mögliche Restsymptome einer auffälligen Säuglingsentwicklung und ihre homöopathische Behandlung.

 

Dieses Seminar ergänzt und vervollständigt das Seminar „Persistierende Restreaktionen frühkindlicher Fremdreflexe und sensomotorische Dysfunktion in der homöopathischen Behandlung“ von Birgit Pulz im Rahmen des Meisterkurses „Pädiatrie“, 2016.

 

 

Dozentin: Birgit Pulz, Heilpraktikerin, geboren 1975

Praxis für Klassische Homöopathie seit 2001 mit dem Schwerpunkt Kinderheilkunde

„Seit meiner Ausbildung zur Neuromotorischen Entwicklungsförderin INPP® 2008-2009 und Teilnahme an interdisziplinären Arbeitskreisen zur Entwicklungsförderung von Kindern beschäftige ich mich intensiv mit der Entwicklungsdiagnostik vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen und den Verknüpfungen zwischen sensomotorischer Entwicklung, Lernen und Verhalten.

Dabei steht immer die Frage im Vordergrund, wie ich die gewonnenen Erkenntnisse in meine homöopathische Diagnostik, Repertorisation, Arzneimittelauswahl und Verlaufsbeurteilung einbeziehen kann.

Dieses Wissen gebe ich seit 2013 in Intensivseminaren weiter. Prägend für meine homöopathische Arbeit ist seit 2004 die Arbeitsweise von Tjado Galic, die sich in meiner Praxis täglich bewährt, und die ich in zahlreichen Konsilen und Seminaren, u.a. in der Fortbildungsreihe Pädiatrie 2005- 2014 in Berlin und München vertiefte.“

 

Material:

Wir werden auch immer wieder praktisch arbeiten.  Hausschuhe/dicke Socken, ggf. Yogamatte

 

Veranstaltungsort:

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Robert-Koch-Platz 8 A 

38440 Wolfsburg

 

Vortragszeiten:

Freitag:   15:30 – 21:00 Uhr

Samstag: 09:00 – 12:30 Uhr und 15:00 – 18:30 Uhr

Sonntag: 08.00 – 12:15 Uhr 

 

Kosten:

Gebühr: 280,- €

 

Anmeldung: 

CvB-Gesellschaft - Verwaltung 

Tel.  +49 (0) 6032 - 93 58 447

Fax: +49 (0)6032 – 93 58 449

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

>> Online-Anmeldeformular