26. 08. 2017 - 1. Impfsymposium der CvB-Gesellschaft

(Tagesseminar)

 

Nichts wird so kontrovers diskutiert wie das Thema Impfen. Das Für und Wider von Impfungen polarisiert unsere moderne Gesellschaft.

Dieses Symposium richtet sich an

Ärzte, Heilpraktiker, ApothekerInnen, Eltern, Lehrer, andere Therapeuten sowie an interessierte zu diesem Thema.

Seit nun 267 Jahren ist es der Traum der Menschheit, schwere Infektionskrankheiten mittels Impfungen auszurotten.

Die Idee der Impfforschung war und ist, einen Schutz vor Infektionskrankheiten zu erreichen.

Eltern wollen ihre Kinder schützen, Tierfreunde ihre Haustiere.

Was passiert im Körper, wenn mehrere Impfstoffe zeitgleich unter Umgehung der natürlichen Übertragungswege zu einem selbst gewählten Zeitpunkt verabreicht werden?

Was sind langfristig die Folgen von einigen Generationen Impfgeschichte?

Das Impfsymposium soll Ihnen helfen, sich einen Überblick zu diesem Thema zu verschaffen.

Nur wer gut informiert ist, kann auch Entscheidungen treffen. 

 

 

Die Referenten: 

            

Herr Jürgen Fridrich und Herr Wolfgang Böhm

sind Vorsitzende des Vereins Libertas & Sanitas e.V. – Forum für Impfproblematik, Gesundheit und eine bessere Zukunft - 

 

Sie sind die Autoren des „Schwarzbuch Impfen“

www.schwarzbuch-impfen.de

 

Seit Jahrzehnten beschäftigen sie sich mit dem Beweis des Nutzens und den Risiken von Impfungen. Sie betreuen das in Deutschland einmalige Impfsorgentelefon.

Es werden die Menschen unterstützt, die sich oder ihre Kinder nicht impfen lassen. Besonders bei der Durchsetzung ihrer Rechte bei Kindergarten-, Schulbesuch, bei der Zulassung zum Praktikums, Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsplatz, auch vor Gericht.

 

Sie betreuen auch Impfgeschädigte im Verfahren zur Anerkennung von Impfschäden.

 

Folgende Themen werden in diesem Tagesseminar angesprochen

  • Nutzen und Risiken von Impfungen
  • Ist Wissen größer als Nichtwissen?
  • Impfschadensverdacht/Impfschaden
  • Meldepflichten bei möglichen Impfreaktionen/Impfschäden
  • Meldepflichten bei übertragbaren (meist impfpräventablen) Erkrankungen
  • Der Umgang mit Impfgeschädigten in der Praxis
  • Souveränes und sachliches Verhalten von Therapeuten und Eltern beim Thema Impfen
  • Impfpflicht, Pflichtimpfungen, Zwang zu bestimmten Impfungen
  • Warum spricht man nur über Impfpflicht?
  • Welche Impfungen sind verpflichtend?
  • Was tun bei Forderung nach Impfung als Zugangsvoraussetzung für Kindergarten, Schule, Ausbildungs-, Studien-, Arbeitsplatz?

 

 

 

Veranstaltungsort:

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Robert-Koch-Platz 8 A

38440 Wolfsburg 

 

 

Vortragszeiten

09:00 - 10:30 Uhr

11:00 - 12:30 Uhr 

14:30 - 16:00 Uhr

16:30 - 18.00 Uhr 

 

 

Seminarpreis

50,- €

 

 

Anmeldung: 

CvB-Gesellschaft - Verwaltung 

Tel.  +49 (0) 6032 - 93 58 447

Fax: +49 (0)6032 – 93 58 449

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

>> Online-Anmeldeformular 

 

 

 

Telefonzeiten der Verwaltung:

Montag - Freitag von 19:00 - 21:00 Uhr

Haben Sie Fragen - Frau Jäger-Glenk hilft Ihnen gerne weiter.